Sicherheits-Beauftragte
sicherheitsbeauftragte

Die Sicherheits-Beauftragten

Die Aufgabe von jedem Unternehmen ist:
Die Gesundheit und die Sicherheit von Mitarbeitern zu schützen.
Alle Mitarbeiter müssen dabei mit-helfen.
Darum steht im Gesetz:
Wenn ein Unternehmen mehr als 20 Mitarbeiter hat,
dann muss es einen Sicherheits-Beauftragten geben.
Das nennt man: einen Sicherheits-Beauftragten bestellen.

Bestellung von Sicherheits-Beauftragten

Es muss kein Formular geben um einen Sicherheits-Beauftragten zu bestellen.
Trotzdem haben viele Unternehmen ein Formular.



Das ist für den Sicherheits-Beauftragten wie eine Auszeichnung.
Weil nur ausgewählte Mitarbeiter Sicherheits-Beauftragte werden.
Auf dem Formular steht alles für die Bestellung vom Sicherheits-Beauftragten.
Zum Beispiel: Aufgaben vom Sicherheits-Beauftragten.

Ein Ehren-Amt

Sicherheits-Beauftragte sind Kollegen.
Sie bekommen kein Geld für die Arbeit als Sicherheits-Beuftragter.
Das nennt man: Ehren-Amt.
Sicherheits-Beauftragte sind
keine Fach-Kräfte für Arbeits-Sicherheit oder Betriebs-Ärzte.

Sicherheitsbeauftargter mit Helm

Sicherheits-Beauftragte haben wichtige Aufgaben.
Zum Beispiel:

  • Beraten sie das Unternehmen
  • Sie sind Ansprech-Partner für Kollegen
  • Sie sind Vorbilder für Kollegen

Verantwortung

Die Aufgaben von Sicherheits-Beauftragten sind,
ihre Chefs auf Gefahren hinzuweisen.
Und Änderungen vorzuschlagen.
Dann gibt es weniger Unfälle im Unternehmen.
Oder weniger Krankheiten.

Sicherheitsbeauftragter weist auf Gefahren hin

Trotzdem haben Sicherheits-Beauftragte keine Verantwortung.
Die Verantwortung hat das Unternehmen.
Das nennt man: rechtliche Verantwortung.