Schulentwicklungspreis
Studiendirektor Sven Dielkus erstellt mit einer Kollegin die Vertretungsplanung für erkrankte Lehrerinnen und Lehrer. © Gertrud-Bäumer-Berufskolleg

"Gute gesunde Schule"

Auch an Schulen ist Gesundheits­förderung wichtig. Die Unfall­kasse NRW unterstützt das mit dem Schul­entwicklungs­preis „Gute gesunde Schule“.

Gesundheit in öffentlichen Einrichtungen: Nicht nur Wirtschaftsunternehmen widmen sich mit Erfolg dem Thema „gesunde Arbeit“. Auch in öffentlichen Einrichtungen kommt ihm eine große Bedeutung zu. Das Gertrud-Bäumer-Berufskolleg in Duisburg gehört bereits zum zweiten Mal zu den Aspiranten auf den Schulentwicklungspreis „Gute gesunde Schule“ der Unfallkasse NRW.

Für Sven Dielkus ist der Schulalltag am lebhaftesten, bevor die erste Stunde begonnen hat: Gegen 7:30 Uhr melden sich bei dem Lehrer die Kolleginnen und Kollegen, die am Tag krankheitsbedingt oder aus dienstlichen Gründen ausfallen. Weil die Schule, das Duisburger Gertrud-Bäumer-Berufskolleg (GBBK), sich auf solche Fälle vorbereitet hat, bleiben die Belastungen für die Beteiligten aber vergleichsweise gering. Um den Aufwand für die Vertretungskräfte moderat zu halten, hat ein Team aus Mitgliedern der Fachbereiche Unterrichtsmaterialien vorbereitet, die allen Lehrerinnen und Lehrern im Intranet zur Verfügung stehen.

Einbindung und Unterstützung

Teambildung ist am GBBK ein entscheidendes Werkzeug. Aus gutem Grund: Lehrerinnen und Lehrer fühlen sich oft gerade deshalb belastet, weil sie ihrem Berufsalltag als Einzelkämpfer gegenüberstehen. Am GBBK ist das anders: Lehrerarbeitsgemeinschaften befassen sich mit den unterschiedlichen Themen der Schulentwicklung. Beispielsweise werden für die einzelnen Klassen Lehrerteams gebildet, die Materialsammlungen anlegen und sich untereinander austauschen. Ebenso bedeutend: Die Schule bindet neue Lehrerinnen und Lehrer frühzeitig ein, indem sie durch Mentoring, also die laufende enge Zusammenarbeit mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen, den Rückhalt stärkt.

Seit dem Schuljahr 2011/12 ist das Thema Gesundheit ein besonderer Schwerpunkt der Schulentwicklungsarbeit. Sowohl Lehrkräfte als auch Schülerinnen und Schüler werden darin unterstützt, die eigene Gesundheit zu erhalten und zu fördern. Gleichzeitig wird eine Umgebung hergestellt, die eine stressarme und motivierende Grundlage für den Lernerfolg schafft. Neben gesunden Snacks und Mahlzeiten in der Cafeteria und Mensa gehört hierzu an drei Tagen in der Woche eine aktive Pausengestaltung. Solchermaßen gerüstet, ist man am GBBK zuversichtlich, in diesem Jahr zum zweiten Mal nach 2014 mit dem Schulentwicklungspreis „Gute gesunde Schule“ der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet zu werden.