Link to header
Verbindliche Größe für Aushänge von Flucht- und Rettungsplänen?
© Illustration: Raufeld Medien
Arbeitswelt

Verbindliche Größe für Aushänge von Flucht- und Rettungsplänen?

Fachleute beantwornte Einsendungen unserer Leserinnen und Leser zu Themen des Arbeits- und Versicherungsschutzes.

Datum: 13.01.2021

Ich kann den Flucht- und Rettungsplan in meinem Betrieb nur schwer entziffern, die Schrift ist sehr klein. Ist die Größe des Aushangs verbindlich vorgegeben?

Frank Feuser, Referent Fluchtwege und Notausgänge im Fachbereich Handel
und Logistik (FBHL) DGUV:

Die Größe des Flucht- und Rettungsplanes ist an die Grundrissgröße anzupassen und sollte das Format DIN A3 nicht unterschreiten. Für besondere Anwendungsfälle, zum Beispiel Hotel- oder Klassenzimmer, kann auch das Format DIN A4 verwendet werden.

Der Flucht- und Rettungsplan muss aktuell, übersichtlich, gut lesbar und farblich unter Verwendung von Sicherheitsfarben und Sicherheitszeichen gestaltet sein. Die darauf dargestellten Informationen müssen aus der vorgesehenen Erkennungsweite gut lesbar sein. Die Mindesthöhe der Buchstaben beträgt zwei Millimeter. Es sollten Schrifttypen gewählt werden, die bei der vorgesehenen Erkennungsweite eine optimale Lesbarkeit gewährleisten.

Geschrieben von: Redaktion