Link to header
Ist für den Winterdienst eine bestimmte Arbeitskleidung vorgeschrieben?
Wer im Winterdienst nicht entsprechend gekleidet ist, friert schnell. © Adobe Stock/Parilov
Arbeitswelt

Ist für den Winterdienst eine bestimmte Arbeitskleidung vorgeschrieben?

An dieser Stelle beantworten Fachleute Fragen unserer Leserinnen und Leser zu Arbeits- und Versicherungsschutz.

Datum: 01.01.2021

In unserem Betrieb sind wir reihum zum Winterdienst eingeteilt, bei dem wir mit Schaufeln und Besen Schnee beseitigen und Sand streuen. Ist für diesen Dienst eine bestimmte Arbeitskleidung vorgeschrieben?

Christian Grunwaldt, Stellvertretender Leiter des Sachgebietes Straße, Gewässer, Forsten, Tierhaltung der DGUV, antwortet:

Arbeitgeber sind verpflichtet, in so einem Fall ihre Beschäftigten vor der Witterung zu schützen – so steht es in Paragraf 23 der DGUV-Vorschrift 1. Im Winterdienst gehört dazu der Schutz vor Kälte und Nässe. Eine angemessene Arbeitskleidung wäre zum Beispiel festes Schuhwerk, gefütterte Arbeitshandschuhe und ein Faserpelz mit Regenhaut.

Beim Einsatz an und auf der Straße kommt Warnkleidung in der passenden Klasse hinzu, damit eine gute Sichtbarkeit gewährleistet ist.

Geschrieben von: Redaktion