Link to header
Was machen Demografie-Coaches?
Die Altersstrukturanalyse ist eines der Handlungsfelder von Demografie-Coaching. © AdobeStock/Rudzhan
Arbeitswelt

Was machen Demografie-Coaches?

Wie können Unternehmen auf den demografischen Wandel reagieren? Kompetente Hilfe bieten von der DGUV zertifizierte Demografie-Coaches.

Datum: 16.09.2021

„Für viele Unternehmen ist es schwierig, auf den demografischen Wandel zu reagieren, weil sie sich häufig gar nicht bewusst sind, wie sich ihre Personalstruktur in den nächsten fünf bis zehn Jahren entwickeln wird“, sagt Hanna Zieschang, Verantwortliche der DGUV Coach Zertifizierung. Die wenigsten Unternehmen hätten daher einen konkreten Plan für die Zukunft.

Genau hier setzen das Demografie-Coaching an: Ab Herbst 2021 bietet die DGUV über das Institut für Arbeit und Gesundheit (IAG) eine Prüfung zu zertifizierten Demografie-Coaches an. Nach erfolgreicher Prüfung können Absolventinnen und Absolventen Demografie-Beratung anbieten.

Herausforderungen besser meistern

Unternehmen, die ein Demografie-Coaching in Anspruch nehmen, haben Zieschang zufolge gute Chancen, die Herausforderung älter werdender Belegschaften zu bewältigen. Das Zertifizierungsprogramm ist transparent und nachhaltig aufgebaut, sodass die Unternehmen genau wissen können, welche Kompetenzen die Beraterinnen und Berater mitbringen.

Auch für Sicherheitsbeauftragte kann sich die Zertifizierung lohnen. Anschließend können sie zum Beispiel über ergonomische Arbeitsplatzgestaltung informieren. Sie können aber auch Führungskräfte und andere Beschäftigte auf die Zertifizierung durch DGUV Test aufmerksam machen.

Handlungsfelder des Demografie-Coaching:

  • Altersstrukturanalyse: Demografische Ent­wicklung der Belegschaft erkennen
  • Zukunftsplanung: Kurz-, mittel- und langfristige Ziele definieren
  • Mittlerfunktion: Anliegen verschiedener Akteurinnen und Akteure moderieren
  • Projektmanagement: Konkrete Maßnahmen planen, Verantwortlichkeiten festlegen

Wissenswertes

Zugangsvoraussetzungen und Prüfung

  • Abgeschlossene Berufsausbildung oder akademischer Abschluss 
  • Mindestens zwei Jahre Berufserfahrung 
  • Nachgewiesene Kenntnisse über Arbeitsschutz und demografischen Wandel
  • Grundlagenwissen im Bereich Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit
  • Bericht über eine durchgeführte Beratung zum Thema demografischer Wandel 
  • Mündliche Prüfung am Institut für Arbeit und Gesundheit in Dresden

Gültigkeit und Kosten

  • Das Zertifikat muss nach vier Jahren erneuert werden
  • 1.590 Euro

Geschrieben von: Julien Hoffmann