Fußschutz bei der Arbeit

Füße schützen bei der Arbeit

Bei einigen Arbeiten gibt es Gefahren
für die Füße.
Zum Beispiel:

  • Man kann sich die Füße stoßen oder einklemmen.
  • Es können Dinge auf den Fuß fallen.
  • Man kann sich die Füße
    mit heißen Flüssigkeiten verbrennen.
  • Man kann Säure auf die Füße verschütten.

Darum brauchen viele Beschäftigte
Arbeits-Schuhe.
Die Beschäftigten bekommen die Arbeits-Schuhe von ihrer Firma.

Es gibt verschiedene Arten von Arbeits-Schuhen:

  1. Sicherheits-Schuhe

Diese Schuhe sind vorne besonders fest.
Sie schützen die Zehen.
Zum Beispiel wenn ein schweres Gewicht
auf die Füße fällt.

  1. Schutz-Schuhe

Diese Schuhe schützen auch die Zehen.
Aber sie halten weniger Gewicht aus
als die Sicherheits-Schuhe.
Schutz-Schuhe gibt es in Deutschland nur selten.

  1. Berufs-Schuhe

Mit Berufs-Schuhen rutscht man nicht aus.
Diese Schuhe haben keinen besonderen Schutz für die Zehen.

Wer braucht Arbeits-Schuhe?

Firmen müssen sich um Gesundheit und Sicherheit ihrer Beschäftigten kümmern.
Darum muss jede Firma prüfen,
welche Gefahren es bei der Arbeit gibt.
Zum Beispiel für die Füße von den Beschäftigten.
Danach muss die Firma einen Bericht machen.
So ein Bericht heißt: Gefährdungs-Beurteilung.
Vielleicht steht in dem Bericht:
Es gibt Gefahren für die Füße von Beschäftigten.
Dann müssen die Beschäftigten
Arbeits-Schuhe bekommen.

Es gibt Regeln für gute Arbeits-Schuhe.
Die Firma muss sich an die Regeln halten.
Zum Beispiel:
Die Arbeits-Schuhe müssen
ein bestimmtes Zeichen haben.
Das Zeichen heißt: CE-Zeichen.

Arbeits-Schuhe müssen passen

Die Arbeits-Schuhe müssen gut passen.
Man muss sie gut zubinden.
Vielleicht tragen Sie Einlagen in Ihren Schuhen,
weil sie Probleme mit Ihren Füßen haben.
Dann müssen die Einlagen
zu den Arbeits-Schuhen passen.
Der Schuh-Hersteller muss schreiben:
Die Einlagen und Arbeits-Schuhe
passen zusammen.
Das nennt man: Konformitäts-Erklärung.
Arbeits-Schuhe muss man immer wieder putzen.

Der Text in Leichter Sprache ist von:
© Büro für Leichte Sprache,
Lebenshilfe für Menschen 
mit geistiger Behinderung Bremen e.V., 2019.

Die Bilder sind von:
© Lebenshilfe für Menschen 
mit geistiger Behinderung Bremen e.V.,
Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.