Sichere Gebäude-Evakuierung

Notfall bei der Arbeit

Bei der Arbeit kann es einen Notfall geben.
Zum Beispiel einen Brand im Haus.
Im Notfall muss es einen Alarm geben.
Dann müssen alle Menschen schnell
aus dem Haus.

Jede Firma muss sich auf einen Notfall vorbereiten.
Die Chefs müssen sich darum kümmern.
Sicherheits-Beauftragte können
bei einem Notfall auch helfen.

Gefährdungs-Beurteilung schreiben

Das sind Regeln für Notfälle:

Firmen müssen sich um die Gesundheit und Sicherheit ihrer Mitarbeiter kümmern.
Jede Firma muss prüfen,
welche Gefahren es bei der Arbeit gibt.
Danach muss die Firma einen Bericht machen.
So ein Bericht heißt: Gefährdungs-Beurteilung.
In der Gefährdungs-Beurteilung muss stehen:

  • wie viele Mitarbeiter es für Brand-Schutz gibt.
  • wie viele Mitarbeiter Ersthelfer sein müssen.
  • was bei dem Haus besonders zu beachten ist.

welche Personen man im Notfall
besonders beachten muss.
Zum Beispiel: Rollstuhl-Fahrer.

Plan machen

Jede Firma muss einen Plan haben,
wie alle schnell aus dem Haus kommen.
Die Mitarbeiter müssen den Plan kennen.
Darum muss man den Plan immer wieder erklären und üben.

Not-Ausgänge

In jeder Firma muss es Not-Ausgänge geben.
Das sind Ausgänge,
durch die man nur im Notfall geht.
Man muss einen Not-Ausgang schnell finden.
Dafür muss es Schilder geben.
Die Tür vom Not-Ausgang muss man
ohne Probleme öffnen können.

Brandschutz-Helfer

In jeder Firma gibt es Brandschutz-Helfer.
Sie wissen sehr gut,
was bei einem Brand zu tun ist.
Sie können einen kleinen Brand vielleicht auch selbst löschen.

Menschen sind wichtiger als Dinge

Im Notfall ist es immer wichtiger Menschen
zu retten.
Dinge kann man später neu kaufen.

Sich selbst retten

Im Notfall müssen sich Mitarbeiter vor allem selbst retten.
Erst wenn man selbst sicher ist,
kann man sich um andere Menschen kümmern.

Feuerwehr und Rettungsdienst rufen

Die Mitarbeiter sollen im Notfall schnell
den Notruf anrufen.
Die Notruf-Nummer ist: 112.

Mitarbeiter mit besonderen Aufgaben

Einige Mitarbeiter haben besondere Aufgaben
bei einem Notfall.
Zum Beispiel die Brandschutz-Helfer.
Diese Mitarbeiter soll jeder gut erkennen.
Darum tragen sie eine Warnweste und
einen Schutz-Helm.

Auf Rettungskräfte hören

Im Notfall müssen alle machen,
was die Rettungskräfte sagen.
Rettungskräfte sind zum Beispiel:

  • Feuerwehr-Leute
  • Polizisten

Der Text in Leichter Sprache ist von:
© Büro für Leichte Sprache,
Lebenshilfe für Menschen 
mit geistiger Behinderung Bremen e.V., 2019.

Die Bilder sind von:
© Lebenshilfe für Menschen 
mit geistiger Behinderung Bremen e.V.,
Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.