Sicher Radfahren

Sicher Fahrrad fahren

Im Frühling fahren viele Menschen Fahrrad.
Es gibt immer wieder Fahrrad-Unfälle.

Fahrrad-Unfälle können Sie vermeiden:

  • Mit einem Fahrrad, das sicher für den Verkehr ist.
    Zum Beispiel brauchen Sie Licht und Bremsen
    an Ihrem Fahrrad.
  • Wenn Sie gut auf den Verkehr aufpassen.
  • Mit der richtigen Ausrüstung.
    Zum Beispiel einem Fahrrad-Helm oder eine Warn-Weste.

Auf dem Radweg oder
auf der Straße fahren

  • Sie müssen auf dem Rad-Weg
    auf der rechten Straßen-Seite fahren.
    Sie dürfen auf der linken Straßen-Seite fahren,
    wenn es ein Schild dafür gibt.
    Vielleicht gibt es auf der
    rechten Straßen-Seite keinen Rad-Weg.
    Dann müssen Sie auf der Straße fahren.
    Sie dürfen nicht auf dem Geh-Weg fahren.
  • Es gibt Wege für Fahrrad-Fahrer
    und Fußgänger zusammen.
    Auf den Wegen müssen Sie auf
    Fußgänger aufpassen.

Links Abbiegen

  • Wenn Sie links abbiegen wollen:
    Strecken Sie Ihren linken Arm aus.
    Dann wissen andere,
    dass Sie links abbiegen wollen.
    Schauen Sie über Ihre linke Schulter.
    Schauen Sie nach Autos und
    anderen Fahrrad-Fahrer.
    Das nennt man: Schulter-Blick. 

Rechts abbiegen

Wenn Sie rechts abbiegen wollen:
Strecken Sie Ihren rechten Arm aus.
Dann wissen andere,
dass Sie rechts abbiegen wollen.

Fahrrad-Fahren üben

Sie können üben,
sicher mit dem Fahrrad zu fahren.
Dafür gibt es Kurse. Zum Beispiel:

  • beim Allgemeinen Deutschen Fahrradclub.
  • In einigen Firmen.

Mehr Infos dazu bekommen Sie:

  • bei der gesetzlichen Unfall-Versicherung
  • beim Deutschen Verkehrssicherheitsrat.

© Text: Büro für Leichte Sprache
Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., 2018.

© Bilder: Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.
Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013