Versicherungsschutz in der Pause

Unfall-Versicherung während Arbeits-Pausen

Ein Arbeits-Unfall kann teuer werden.
Ihre Unfall-Versicherung bezahlt die Kosten.
Die Unfall-Versicherung gilt auch
in der Arbeits-Pause.
Zum Beispiel:

  • auf dem Weg zur Kantine oder zu einem Imbiss
  • auf dem Weg zur Toilette 
  • wenn Sie in der Pause nach Hause gehen,
    um was zu essen.

Versicherte Wege in die Arbeits-Pause

Nur auf den Wegen sind Sie versichert.
Sie müssen aber den Weg gehen,
weil Sie etwas essen wollen.
Der Weg darf aber auch nicht zu weit sein.
Der Imbiss muss in der Nähe von Ihrer Arbeit sein.
Sie sind auch versichert,
 wenn Ihre Pause eigentlich schon vorbei ist.

In diesen Fällen gilt die Unfall-Versicherung nicht

Aber die Unfall-Versicherung gilt nicht
bei allen Unfällen während der Arbeits-Pause.
Dann gilt Ihre Unfall-Versicherung nicht:

  • beim Essen selbst
  • auf der Toilette selbst
  • wenn Sie in der Pause in Ihrem Haus sind
  • wenn Sie in der Pause im Imbiss sind.
  • beim Spazieren gehen während der Arbeits-Zeit.

beim Einkaufen für die Familie
während der Arbeit-Zeit. 

Arbeits-Unfall melden

Manchmal ist es nicht klar,
warum ein Mitarbeiter einen Weg gegangen ist.
Wenn dann ein Unfall passiert, ist die Frage:
Zahlt die Unfall-Versicherung die Kosten vom Unfall?
Melden Sie einen Unfall

  • der Berufs-Genossenschaft oder
  • der Unfall-Kasse.

Die Mitarbeiter dort prüfen,
ob es ein Arbeits-Unfall war.
Vielleicht muss auch ein Gericht entscheiden,
ob es ein Arbeits-Unfall war. 

© Text: Büro für Leichte Sprache
Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., 2018.

© Bilder: Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.
Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013