Link to header
Verschlechtern Sichtschutzfolien auf dem Laptop-Display das Sehvermögen?
Sie haben auch eine Frage? Dann schreiben Sie der Redaktion. © Illustration: Raufeld Medien
Ihre Fragen

Verschlechtern Sichtschutzfolien auf dem Laptop-Display das Sehvermögen?

An dieser Stelle beantworten Fachleute Fragen unserer Leserinnen und Leser zu Arbeits- und Versicherungsschutz.

Datum: 12.03.2020

„Eine praktische Frage zum Datenschutz: Um zu vermeiden, dass bei der Arbeit während einer dienstlichen Bahnfahrt andere auf dem Laptop-Display mitlesen, gibt es Sichtschutzfolien. Allerdings frage ich mich, ob deren Verwendung im Einklang mit dem gesunden Arbeiten steht. Könnte sich eventuell das Sehvermögen verschlechtern, wenn man dauerhaft solch einen Filter auf dem Display hat?“

Dr. Jens Petersen, Facharzt für Arbeitsmedizin, Leiter des DGUV Arbeitskreises Bildschirmarbeitsplätze, antwortet:

Eine dauerhafte Verringerung der Sehleistung oder Verursachung von Sehfehlern sind – ebenso wie bei gewöhnlicher Tätigkeit an Bildschirmgeräten – nicht bekannt. Trotzdem sollte man Sichtschutzfolien nur zeitweise verwenden, wenn es unbedingt erforderlich ist. Durch die Folie verringert sich die Leistung des Displays. Das schädigt zwar nicht die Augen, beansprucht sie aber. Daher sollte das Display heller eingestellt werden. Man sollte auf sogenannte Vierwegefolien mit matter Oberfläche zurückgreifen. Mit ihnen lassen sich Blendung und Reflexionen vermeiden. Da die Folie nur zeitweise verwendet werden sollte, ist auch darauf zu achten, dass sie sich schnell und einfach wechseln lässt. Wer Probleme oder Beschwerden bei der Arbeit mit Sichtschutzfolien hat, sollte sich jederzeit an die Betriebsärztin oder den Betriebsarzt wenden können.

Geschrieben von: Redaktion