Leistungsangebot
Frau berät am Krankenbett

Peer-Beratung

Die gesetzliche Unfallversicherung bietet zusätzlich zum Reha-Management die Peer-Beratung an. Eine Unterstützung auf Augenhöhe.
kommmitmensch
Kamera mit Clip-Ausschnitt

Video-Clips

Im Rahmen der kommmitmensch-Kampagne sind Kurzfilme entstanden, in denen die Handlungsfelder bewusst satirisch überzeichnet werden.
Rückengesundheit
Mann fasst sich an den Rücken

Rückencheck

Beschäftigte können mit dem Online-Check „Rückenfit am Arbeitsplatz – der Check“ ihren Umgang mit körperlichen Belastungen bei der Arbeit überprüfen.
Neuregelung
Schwangere am Schreibtisch

Gesetzlicher Mutterschutz

Seit Anfang 2018 gelten die vom Bundes­rat am 12. Mai 2017 ver­ab­schiedeten Änderungen des Mutterschutz­rechts. Mit der Neu­fassung passt sich der Mutter­schutz den An­forder­ungen der modernen Gesellschaft an.

Umfrage
Themenmotiv Zufriedenheit

Zufrieden mit der Arbeit

Um den aktuellen Präventionsbedarf in Deutschland zu ermitteln, befragt die Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) regelmäßig stichprobenartig 2.000 Erwerbstätige zum Stellenwert ihrer Arbeit.

Forschungsbericht
Schweißer bei der Arbeit

Optische Strahlung beim Schweißen

Ein neuer Forschungsbericht der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin liefert Emissionsmodelle, die eine Gefährdungsbeurteilung an Arbeitsplätzen von Schweißern vereinfachen.
Gesundheitsförderung
Ausgewogene Ernährung

Gesunde Ernährung

Um sich ausgewogen und genussvoll im Alltag zu ernähren, empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE), zehn Regeln zu befolgen. Diese wurden nun aktualisiert und konkretisiert.

Wettbewerb
Jugendliche halten sich an den Händen

Clever, sicher, cool!

Mit möglichst geringem Aufwand, aber dafür mit innovativen Ideen die Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit zu verbessern – dieses Ziel verfolgt der Deutsche Jugend-Arbeitsschutz-Preis (JAZ).

Kampagne
Rückansicht eines Polizeibeamten

Stark für Deutschland

Das Bundesministerium des Innern (BMI) hat die Kampagne „Stark für dich. Stark für Deutschland.“ gestartet. Damit möchte das BMI das gesellschaftliche Klima gegenüber uniformierten Polizei- und Rettungskräften verbessern.

Sicherer Arbeitsweg
Müdigkeit ist besonders gefährlich beim Pendeln

Müdigkeit beim Pendeln

Müdigkeit ist eine der Hauptursachen von Verkehrsunfällen, vor allem früh morgens. Beschäftigte, die zur Arbeit pendeln, sollten daher unbedingt ihren Schlafrhythmus und ein paar andere Dinge beachten.
Mobiles Arbeiten
Mann sitzt vor einem Computer

Kleine Helfer für Büronomaden

Das Tippen auf dem SmartPhone oder Tablet ist weder sonderlich bequem noch zweckmäßig. Faltbare Tastaturen und andere Helferlein machen die Arbeit im HomeOffice oder im Zug deutlich komfortabler.

App
App - Umgehen von Schutzeinrichtungen

Umgehen von Schutzeinrichtungen

Die Manipulation an Schutzeinrichtungen sorgt für zahlreiche Arbeitsunfälle an Maschinen. Eine neue App hilft, Maschinen auf Manipulationsanreize zu untersuchen.
GESTIS-DNEL-Liste
Gefahrstoff-Informationssystem

Gefahrstoff-Informationssystem

Eine Liste mit Beurteilungsmaßstäben für Gefahrstoffe hilft bei der Bewertung, wie und in welchen Mengen Personen am Arbeitsplatz einem gefährlichen Stoff ausgesetzt sein dürfen.
Video
Das Bild zeigt mehrere Menschen in unterschiedlicher Berufskleidung, die beisammen stehen. Darüber liegt ein Video-Symbol.

Lösungsorientierte Ideentreffen

Zwei Filme der DGUV zeigen, wie Mitarbeitende in Kleinbetrieben Ideen in die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz einbringen können.
Video
Berufskrankheit – was ist das eigentlich?

Berufskrankheit – was ist das eigentlich?

Erklär-Video zu den Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen, damit eine Erkrankung als Berufskrankheit anerkannt wird.
App
Spielend leicht zu mehr Arbeitssicherheit

Spielend leicht zur Arbeitssicherheit

Kampagne, um Zeitarbeitnehmerinnen und -arbeitnehmer für die Arbeits­sicherheit zu sensibilisieren.
Rückengesundheit
Modell zur Veranschaulichung der Wirbelsäule

Bewusst bewegen

Die Online-Handlungshilfe der Gemein­samen Deutschen Arbeitsschutz­strategie bietet Tipps zum rücken- und gelenk­schonenden Verhalten am Arbeitsplatz.
Video
Immer gut sichtbar

Immer gut sichtbar im Straßenverkehr

Wie genau man im Straßenverkehr vor allem in den dunklen Jahreszeiten gut sichtbar ist, erläutert der Präventionsfilm „Gut sichtbar im Dunkeln“ der DGUV.
Internetportal
Logo demowanda

demowanda

Das neue Internetportal fasst die Forschungsergebnisse der Initiative demowanda zusammen, die den Wandel der Arbeitswelt erforscht.
Mitmachen!

Ihre Erfahrungen sind uns wichtig

Sie möchten Ihre Erfahrungen teilen? Dann freut sich die Redaktion von „arbeit & gesundheit“ auf Ihre Zuschrift.


Aushang für das schwarze Brett

Poster als PDF

Was man über Sonnen­strahlung wissen sollte

Es gibt so einiges an verbreitetem Irr­glauben zur Auswirkung von UV-Strahlung auf die Haut. Das Problem: Wer daran glaubt, geht ein erhebliches Gesundheits­risiko ein.

Poster als PDF

Der stets passende Gehörschutz

Die Auswahl an Gehörschützern ist groß. Dabei ist es wichtig, dass die Gehörschützer zu den jeweiligen Beschäftigten, ihren Bedürfnissen und ihrer Tätigkeit passen. Drei Arten werden unterschieden.

Poster als PDF

Wundversorgung

In Arbeitsumgebungen kann es zu Stech- und Schnittverletzungen kommen. Hier die wichtigsten Tipps zur Wund­ver­sorgung.

Poster als PDF

Der sichere Fußweg zur Arbeit

Regen, feuchtes Laub, Schnee und Eis: Diese fünf Tipps helfen, Rutschpartien zu vermeiden.

Poster als PDF

Arbeitsplätze ins richtige Licht rücken

Bei der passenden Beleuchtung gilt nicht unbedingt "je heller, desto besser" ...

Poster als PDF

Gesund arbeiten: So sitzen Sie richtig

Achten Sie darauf, dass ...

Poster als PDF

Anti-Hitze-Tipps

Kühle Maß­nahmen für heiße Som­mer­tage: Cool bleiben mit diesen Anti-Hitze-Tipps.

Poster als PDF

Richtig Pausen machen

Pausen helfen, Stress entgegenzuwirken und die eigene Leistungsfähigkeit zu erhalten. Tipps fürs Pausemachen.

Poster als PDF

Safety first ...

Ihre Sicherheits­beauftragten – unter­­stützen Sie, wenn ...