Unfälle durch Stolpern, Ausrutschen oder Stürzen

Viele Unfälle passieren durch Stolpern, Ausrutschen oder Stürzen.
Zum Beispiel:

  • Ein Mitarbeiter rutscht aus
    auf einem gewischten Boden.
  • Eine Mitarbeiterin stolpert über ein Kabel.
  • Ein Mitarbeiter fällt von der Leiter.

Bei diesen Unfällen verletzen sich viele
am Bein, Knie und Fuß.

Manche Verletzungen machen lange Probleme.
Im Jahr 2018 sind 10 Menschen
bei so einem Unfall gestorben.
5 Menschen davon bei einem Unfall
auf einer Treppe.
Alle können auf Gefahren für diese Unfälle achten.
Dafür finden Sie hier Regeln.

So vermeiden Sie Unfälle durch Stolpern, Ausrutschen und Stürzen

Ordnung
Halten Sie Ordnung bei der Arbeit.
Zum Beispiel: Lassen Sie kein Werkzeug liegen.

Geeignete Schuhe tragen
Ihre Schuhe müssen zu Ihrer Arbeit und
zum Wetter passen.
Ihre Schuhe müssen Ihnen gut passen.
Tragen Sie Schuhe mit rutschfesten Sohlen.
Tragen Sie keine hohen Absätze.

Treppen-Geländer benutzen
Halten Sie sich auf Treppen am Geländer fest.
Gehen Sie vorsichtig.

Gefahren melden
Sagen Sie Ihrem Chef Bescheid,
wenn Sie eine Gefahr sehen.
Zum Beispiel:

  • Eine Matte, auf der man ausrutschen kann.
  • Ein Teppich, über den man stolpern kann.
  • Eine Treppen-Stufe wackelt.

Auch Sicherheits-Beauftragte können weiterhelfen.

Der Text in Leichter Sprache ist von:
© Büro für Leichte Sprache,
Lebenshilfe für Menschen 
mit geistiger Behinderung Bremen e.V., 2020.

Die Bilder sind von:
© Lebenshilfe für Menschen 
mit geistiger Behinderung Bremen e.V.,
Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.