Link to header

Mitarbeiter stark machen für Stress

Viele Mitarbeiter haben bei der Arbeit sehr viel Stress.

  • Zum Beispiel:
  • Pflege-Kräfte
  • LKW-Fahrer
  • Verkäufer in Geschäften
  • Mitarbeiter in Hotels und Kantinen

Für Stress gibt es verschiedene Gründe.

Zum Beispiel:

  • Die Arbeit ist mehr geworden.
  • Die Arbeit muss sehr schnell erledigt werden.
  • Die Arbeit ist schwieriger geworden.

Für die WHO war das Thema Stress

schon im Jahr 2004 sehr wichtig.

WHO ist kurz für: Welt-Gesundheits-Organisation.

Die Welt-Gesundheits-Organisation

gehört zu den Vereinten Nationen.

Die WHO hat gesagt:

Mitarbeiter müssen lernen, gut mit Stress umzugehen.

Firmen müssen die Mitarbeiter dabei unterstützen.

Jeder Mensch ist anders

Manche Menschen können gut

mit schwierigen Situationen umgehen.

Sie wissen, dass sie Probleme gut lösen können.

Und sie glauben daran, dass alles gut wird.

Einige Menschen denken aber anders.

Deshalb können sie nicht gut

mit schwierigen Situationen umgehen.

Manche Menschen werden dann sogar krank.

Besser mit Stress umgehen

Besser mit Stress umgehen

Menschen mit einer guten Resilienz

können besser mit Stress umgehen.

Resilienz spricht man so aus: Re-sil-jenz.

Resilienz ist die Fähigkeit,

mit schwierigen Situation gut zurecht zu kommen.

Und zwar, ohne dabei krank zu werden.

Mitarbeiter können lernen, besser mit Stress umzugehen.

Firmen können extra dafür Angebote machen.

Sicherheits-Beauftragte können dabei helfen.

Zum Beispiel:

  • Sie können über Stress am Arbeitsplatz informieren.
  • Sie können den Mitarbeitern Tipps geben.
  • Sie können Schulungen vorschlagen.

In den Schulungen lernen Mitarbeiter,

was sie bei Stress tun können.

Hat ein Mitarbeiter gerade sehr viel Stress bei der Arbeit?

Dann kann der Sicherheits-Beauftragte

mit dem Mitarbeiter darüber reden.

So weiß der Sicherheits-Beauftragte,

was bei dem Mitarbeiter los ist.

Und der Mitarbeiter fühlt sich nicht alleine.

Der Text in Leichter Sprache ist von:

Alles klar für alle – Büro für Leichte Sprache

Ein Angebot der Diakonischen Stiftung Ummeln

 

Die Bilder sind von:

© Lebenshilfe für Menschen

mit geistiger Behinderung Bremen e.V.,

Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.