Link to header
Ab wann sind Sicherheitsbeauftragte zu bestellen?
An dieser Stelle beantworten Fachleute Fragen unserer Leserinnen und Leser zu Arbeits- und Versicherungsschutz. © Raufeld Medien
Mission Sibe

Ab wann sind Sicherheitsbeauftragte zu bestellen?

An dieser Stelle beantworten Fachleute der gesetzlichen Unfallversicherung Einsendungen unserer Leserinnen und Leser zu Themen rund um den Arbeits- und Versicherungsschutz.

Datum: 12.10.2021

Die Zahl der Sicherheitsbeauftragten in einem Betrieb orientiert sich auch an der Beschäftigtenzahl. Wie werden hierbei geringfügig Beschäftigte gezählt?

Gerhard Kuntzemann, BGHM/Leiter des DGUV Sach­gebiets Sicherheitsbeauftragte:

Geringfügig Beschäftigte werden genauso gezählt wie alle anderen Beschäftigten. Ihre Anzahl ist grundsätzlich für zwei Aspekte relevant: zum einen für die Bestellgrenze, ab der überhaupt Sicherheitsbeauftragte zu berufen sind. Sie ist bei mehr als 20 „regelmäßig“ Beschäftigten erreicht. Zum anderen ist die Beschäftigtenzahl laut DGUV Vorschrift 1 „Grundsätze der Prävention“ eines von fünf Kriterien, um zu ermitteln, wie viele Sicherheitsbeauftragte zu bestellen sind.

Ob ihre Zahl angemessen ist, orientiert sich zum Beispiel daran, dass Sicherheitsbeauftragte die in ihrem Zuständigkeitsbereich tätigen Beschäftigten persönlich kennen. Weiteres Kriterium sind die Beriebsstrukturen.

Geschrieben von: Redaktion