Link to header
Medien gezielt einsetzen
Filme und Medien zu Arbeitsschutzthemen gibt es bei der DGUV, den Berufsgenossenschaften und Unfallkassen. © Adobe Stock/Nick Julia
Mission Sibe

Medien gezielt einsetzen

Plakate, Filme und Broschüren, etwa für eine Unterweisung oder um Risiken am Arbeitsplatz zu veranschaulichen, gesucht? Eine Übersicht verfügbarer Medien.

Datum: 13.09.2021

Videos, Podcasts und andere Medien für Schulung oder Weiterbildung für sicheres und gesundes Arbeiten bietet die Website der eigenen Berufsgenossenschaft, Unfallkasse oder auch anderer Träger der gesetzlichen Unfallversicherung sowie der DGUV.

Broschüren sind meist für Mitgliedsunternehmen kostenfrei, die PDF-Version kann in der Regel auch von Nicht-Mitgliedern kostenlos heruntergeladen werden.

Medien-Angebot der Berufsgenossenschaften und der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung

Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM)

  • Bibliothek: Medien nach Themen alphabetisch geordnet
  • Online-Shop: Medien nach Medienformaten
  • Lernportal: Extra-Modul zum Thema „Unterweisungen“
  • binmirsicher: Medienpaket zur aktuellen Kampagne für sichere und gesunde Berufsausbildung in der Holz- und Metallverarbeitung

Berufsgenossenschaft Energie Textil und Medienerzeugnisse (BG ETEM)

  • Medienportal: Medien wie Apps, Broschüren und interaktive Lernmodule zu Themen von A bis Z
  • Profi.bgetem.de: Videos des Stuntmans Holger Schumacher zu Gefahren im Straßenverkehr und am Arbeitsplatz

Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)

  •  Medien-Center: Apps, Videos, Plakate, Checklisten oder Podcasts – per Begriffssuche.

BG Verkehr

  • Medienkatalog: Unterweisungsmedien, Faktenblätter, Medienpakete, Broschüren, Aushänge und andere Medien

Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI)

  • Downloadcenter: Präsentationen, Schulungsunterlagen, Medienpakete, Plakate, Broschüren und vieles mehr
  • Erklärvideos: Zu Grundlagen der gesetzlichen Unfallversicherung und Arbeitsaufnahme in einem anderen Job nach einem Unfall

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)

Geschrieben von: Jörn Käsebier