Tipps & Arbeitshilfen

Fünf Stufen der Präventionskultur

Wer sich auf den Weg zur Kultur der Prävention machen will, sollte als Erstes wissen, wo der eigene Betrieb eigentlich steht. Bei der Einordnung hilft das 5-Stufen-Modell der Kampagne kommmitmensch.

Vom jeweiligen Startpunkt aus können mit dem 5-Stufen-Modell die nächsten Schritte geplant werden. Nicht jede Abteilung wird sich auf der gleichen Stufe einordnen. Die fünf Stufen helfen, eine gemeinsame Vorstellung und Sprache zu entwickeln, wie betriebliche Prävention auf hohem Niveau aussieht. Diese Einschätzung ist das Ziel des 5-Stufen-Modells. Die einzelnen Stufen heißen:

  • Gleichgültig: Wen interessiert’s? Weiter so, solange es geht!
  • Reagierend: Wir werden aufmerksam, nachdem etwas passiert.
  • Regelorientiert: Wir kontrollieren Risiken mit Regeln.
  • Proaktiv: Wir suchen aufmerksam nach Frühwarnsignalen und Verbesserungsmöglichkeiten.
  • Wertschöpfend: Wir steigern unsere Leistungsfähigkeit.

Die ersten drei Stufen stehen für einen noch nicht selbstverständlichen Umgang mit den Themen Sicherheit und Gesundheit. Auf den Stufen „Proaktiv“ und „Wertschöpfend“ werden Unfälle und Erkrankungen mit einem anderen Blick betrachtet: Ein Perspektivenwechsel findet statt. Entscheidend ist, dass man miteinander spricht. Um ins Gespräch zu kommen, helfen die kommmitmensch-Dialoge, die es auch in einer digitalen Variante zum Download gibt.