Leistungsangebot
Frau berät am Krankenbett© Dorothea Scheurlen

Peer-Beratung

Die gesetzliche Unfallversicherung bietet zusätzlich zum Reha-Management die Peer-Beratung an. Eine Unterstützung auf Augenhöhe.

Eine schwere Verletzung oder berufsbedingte Erkrankung mit einer bleibenden körperlichen Einschränkung kann einen ganz schön aus der Bahn werfen. Um Betroffene in derartigen Situationen zu unterstützen, hat die gesetzliche Unfallversicherung die Peer-Beratung entwickelt. Dieses Zusatzangebot zum Reha-Management ist eine Unterstützung auf Augenhöhe von Betroffenen für Betroffene. Die sogenannten Peers sind Personen, die selbst von einem Unfall oder einer Krankheit mit bleibenden Einschränkungen betroffen waren bzw. sind. Ehrenamtlich unterstützen sie andere Menschen beim Umgang mit der Situation. In erster Linie haben Peers ein offenes Ohr und sind motivierende Vorbilder. Wie genau die Peer-Beratung funktioniert, zeigt der Youtube-Film „Nach einem Unfall körperlich behindert: Wie geht das Leben jetzt weiter? Die Peer-Beratung hilft“.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Peer-Beratung: www.dguv.de