Link to header
Arbeit-von-morgen-Gesetz: Förderung der beruflichen Weiterbildung
Informieren Sie sich über neue Regeln, Vorschriften und Gesetze. © Illustration: Raufeld Medien
Update Recht

Arbeit-von-morgen-Gesetz: Förderung der beruflichen Weiterbildung

Das Arbeit-von-morgen-Gesetz soll die berufliche Weiterbildung im Strukturwandel und der Weiterentwicklung der Ausbildungsförderung dienen.

Datum: 03.09.2020

Der Bundestag hat im Rahmen des „Arbeit-von-morgen“-Gesetzes im April 2020 eine Sonderregelung für Betriebsräte verabschiedet. Die Sonderregelungbesagt, dass in Zeiten der Corona-Krise Beschlüsse in Betriebsräten digital möglich sind. Bislang akzeptierte das Betriebsverfassungsgesetz ausschließlich Beschlüsse von Sitzungen, die vor Ort stattgefunden haben. Da derartige Treffen während der Corona-Pandemie ein Gesundheitsrisiko darstellen, können sie per Telefon- oder Videokonferenz stattfinden.

Mit dieser Regelung, die vorerst bis Ende 2020 greift, bleibt die Arbeitsfähigkeit von Betriebsräten und weiteren betrieblichen Mitbestimmungsgremien sichergestellt. Ebenso können sie Betriebsversammlungen bis Jahresende audiovisuell durchführen. Gleichfalls digital gestattet ist die Arbeitslosenmeldung, allerdings erst ab Januar 2022.

Geschrieben von: Redaktion

weitere Themen

Neue DGUV-Regel „Bauarbeiten“
Update Recht

Neue DGUV-Regel „Bauarbeiten“

Die DGUV-Regel 101-038 „Bauarbeiten“ erläutert die einzelnen Regelungen der neuen Unfallverhütungsvorschriften (UVV) „Bauarbeiten“.

Änderungen an SGB VII
Update Recht

Änderungen an SGB VII

Der Deutsche Bundestag hat Änderungen an Siebtes Buch Sozialgesetzbuch (SGB VII) der gesetzlichen Unfallversicherung beschlossen.

Aus- und Fortbildung von Sicherheitsbeauftragten
Arbeitswelt

Aus- und Fortbildung von Sicherheitsbeauftragten

Unternehmen mit 20 oder mehr Beschäftigten sind gesetzlich dazu verpflichtet, Sicherheitsbeauftragte zu bestellen. Nach erfolgreicher Ausbildung helfen diese ehrenamtlich, Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten.