Link to header
Neue Branchenregel „Gebäudereinigung“
Informieren Sie sich über neue Regeln, Vorschriften und Gesetze. © Adobe Stock/mtrlin
Update Recht

Neue Branchenregel „Gebäudereinigung“

Beschäftigten der Gebäudereinigung gehen einer Vielzahl von Tätigkeiten nach, die mit erheblichen Gefährdungen verbunden sind. Die Branchenregel „Gebäudereinigung“ bietet Orientierung beim Arbeitsschutz.

Datum: 03.09.2020

Mit 700.000 Berufstätigen ist die Gebäudereinigung laut „Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks“ das beschäftigungsstärkste Handwerk in Deutschland. Im Jahr 2020 erschien die DGUV Regel 101-605 „Branche Gebäudereinigung“. Sie bietet allen Akteurinnen und Akteuren, die sich mit dem Thema Sicherheit und Gesundheit bei der Gebäudereinigung befassen, eine kompakte Zusammenstellung wichtiger rechtlicher Vorgaben, branchentypischer Gefährdungen und praktikabler Präventionsmaßnahmen.

Die Schrift macht unter anderem darauf aufmerksam, dass sich Beschäftigte der Gebäudereinigung auf unbekanntem Betriebsgelände aufhalten und daraus Gefährdungen durch Gefahrstoffe, Maschinen und Anlagen entstehen können. Reinigungsfirmen müssen deshalb ihre Beschäftigten auf die betrieblichen Arbeitsschutzregelungen des Kundenbetriebes hinweisen. Darüber hinaus lernen Verantwortliche aus der Branche, wie sie eine Gefährdungsbeurteilung erstellen und in welchen Situationen eine Persönliche Schutzausrüstung erforderlich ist.

Geschrieben von: Redaktion

weitere Themen

Neue DGUV-Regel „Bauarbeiten“
Update Recht

Neue DGUV-Regel „Bauarbeiten“

Die DGUV-Regel 101-038 „Bauarbeiten“ erläutert die einzelnen Regelungen der neuen Unfallverhütungsvorschriften (UVV) „Bauarbeiten“.

Neue DGUV-Regel für die Branche Gießerei
Update Recht

Neue DGUV-Regel für die Branche Gießerei

Erstmals wurde ein Regelwerk erstellt, das gefährdungsbezogene Inhalte und daraus abgeleitete Maßnahmen für die Branche zusammenführt.

Lüftung zur Beseitigung von Stoff-, Wärme- und Feuchtelasten
Update Recht

Lüftung zur Beseitigung von Stoff-, Wärme- und Feuchtelasten

Die DGUV Regel 109-002 liefert Anhaltspunkte bei der Wahl und dem Betrieb prozesslufttechnischer Anlagen zur Beseitigung von Stoff-, Wärme- und Feuchtelasten.