Link to header
Quarzhaltiger Staub
Informieren Sie sich über neue Regeln, Vorschriften und Gesetze. © Raufeld Medien
Update Recht

Quarzhaltiger Staub

Wie Betriebe ihre Belegschaft vor quarzhaltigem Staub schützen, zeigt eine DGUV Information. Sie wendet sich an die keramische Industrie.

Datum: 08.04.2022

Werden mineralische Rohstoffe zerkleinert, vermischt oder befördert, kann quarzhaltiger Staub entstehen. Dieser ist gesundheitsschädlich.

Mitunter gibt es begründete Ausnahmen für Arbeitsbereiche der keramischen Industrie, in denen der Beurteilungsmaßstab für Quarz von 0,05 Megagramm pro Kubikmeter (mg/m³) aktuell noch überschritten werden.

An Unternehmen mit solchen Arbeitsbereichen wendet sich die Branchenlösung „Quarzhaltiger Staub in der Keramischen Industrie“. Sicherheitsbeauftragte können sich vielfach einbringen, zum Beispiel indem sie auf die maximale Aufenthaltsdauer in staubbelasteten Bereichen aufmerksam machen.

Geschrieben von: Redaktion