Gute Ernährung für Schicht-Arbeiter

Gute Ernährung hält uns gesund.
Schlechte Ernährung kann uns krank machen.
Kranke Mitarbeiter arbeiten schlechter.
Das ist ein Problem für die Arbeits-Sicherheit.
Schicht-Arbeiter arbeiten
zu verschiedenen Zeiten.
Darum müssen sie besonders
gesund essen und trinken.

Guter Pausen-Raum

Mitarbeiter sollen gesund essen und trinken.
Arbeitgeber können dabei helfen.
Vielleicht gibt es keine Kantine.
Dann hilft ein guter Pausen-Raum
mit Kühlschrank und Mikrowelle.
Am besten fragt der Arbeitgeber die Mitarbeiter dazu.

Essens-Zeiten für Schicht-Arbeiter

Die meisten Menschen sind am Tag wach und schlafen in der Nacht.
Die meisten Menschen essen morgens, mittags und abends.
Schicht-Arbeiter arbeiten
zu unterschiedlichen Zeiten.
Darum sind sie auch zu anderen Zeiten wach.
Sie sollen trotzdem immer zur gleichen Zeit essen.

Essen mitbringen

Vielleicht gibt es keine Kantine.
Dann bringen Mitarbeiter sich am besten selbst Essen mit.
Zum Beispiel:

  • Obst und Gemüse
  • Vollkorn-Brot
  • Joghurt

Einige Mitarbeiter müssen nachts arbeiten.
Dann können Sie zum Beispiel Gemüse-Suppen oder Falafel essen.
Falafel sind kleine Bällchen aus Bohnen oder Kichererbsen.

Wichtig: Genug trinken

Mitarbeiter müssen in der Nacht-Schicht
genug trinken.
Zum Beispiel Wasser oder Tee.
Getränke mit Koffein sind nicht gut.
Koffein ist zum Beispiel in Kaffee.

Tipps für Schicht-Arbeiter

  • Essen Sie nicht zu viel,
    bevor Sie schlafen gehen.
  • Trinken Sie jeden Tag 1,5 Liter Wasser oder
    Tee ohne Zucker.
  • Essen Sie am besten immer zur gleichen Zeit.
  • Essen Sie 3 große Mahlzeiten oder
    viele kleine Mahlzeiten am Tag.
  • Denken Sie über Ihre Ernährung nach.
    Essen Sie am besten nicht allein.