Tipps für einen entspannten Arbeits-Weg

Der Weg zur Arbeit soll kein Stress sein.
Dann kommt man entspannt bei der Arbeit an.
Hier lesen Sie Tipps für einen entspannten Arbeits-Weg.

Tipp 1: Zeit einplanen

Planen Sie genug Zeit ein.
Dann haben Sie keinen Stress,
dass Sie zu spät kommen können.

Tipp 2: Stau vermeiden

Mit dem Auto müssen Sie oft im Stau stehen.
Darum kommen Sie besser mit Fahrrad, Bus oder Bahn zur Arbeit.

Tipp 3: Verschiedene Arbeits-Wege

Nehmen Sie auch mal
einen anderen Arbeits-Weg.
Zum Beispiel:

  • Sie können mal eine Haltestelle
    früher als sonst aussteigen.
  • Sie kommen immer mit der Bahn.
    Dann können Sie mal mit dem Fahrrad kommen.

Tipp 4: Arbeits-Weg als Freizeit nutzen

Nutzen Sie die Zeit auf dem Arbeits-Weg
für Ihre Freizeit.
Zum Beispiel:

  • Sie können in der Bahn ein Buch lesen.
  • Sie können im Auto ein Hörbuch hören.

Aber arbeiten Sie nicht auf dem Arbeits-Weg.

Tipp 5: Arbeits-Weg für Bewegung nutzen

Vielleicht müssen Sie bei der Arbeit viel sitzen.
Dann bewegen Sie sich am besten
auf dem Arbeits-Weg.
Sie können zur Arbeit laufen, gehen oder
mit dem Fahrrad fahren.

Auf Kollegen achten

Vielleicht hat man Kollegen,
die schon gestresst zur Arbeit kommen.
Dann kann man fragen, warum das so ist.
Man kann auch mit dem Chef oder der Chefin reden.
Vielleicht können die Kollegen
an bestimmten Tagen von zuhause arbeiten.
Oder sie können ihre Arbeits-Zeiten
mehr selbst bestimmen.

Der Text in Leichter Sprache ist von:
© Büro für Leichte Sprache,
Lebenshilfe für Menschen 
mit geistiger Behinderung Bremen e.V., 2020.

Die Bilder sind von:
© Lebenshilfe für Menschen 
mit geistiger Behinderung Bremen e.V.,
Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.