Tipps & Arbeitshilfen

Homeoffice – entspannt in die Telko

Homeoffice ist für viele Beschäftigte Realität geworden. Wichtige Besprechungen werden oft als Telefonkonferenzen anberaumt, häufig mehrere am Tag. Tipps, damit sie möglichst entspannt ablaufen, gibt es auf der Website der Präventionskampagne kommmitmensch.
Verkehrssicherheit

Interaktiver Bremswegrechner

Die Aktion „Runter vom Gas“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrates bietet auf ihrer Website einen Bremswegrechner an. Userinnen und User können unter Angabe der Geschwindigkeit und der Wetterverhältnisse den annähernden Bremsweg eines Pkw erfahren.
Video

Im Film schlägt Satire die Gafferitis

Nachtsichtkamera, Drohne, Leiter und das richtige Outfit, um sich im Zweifel als Rettungskraft zu verkleiden – das gehört zur Ausstattung des perfekten Gaffers. Ein Kurzfilm des Satiremagazins „extra 3“ zeigt ein derart ausgestattetes Paar, wie es seinem Hobby, dem Gaffen, frönt.
Video

Auf Fehlverhalten hinweisen

Wenn sich ein Gast beispielsweise im Restaurant nicht an Abstandsregeln halten will, ist zwar niemand auf einen Streit aus. Gastwirtinnen und Gastwirte sind allerdings verpflichtet, darauf zu bestehen.
Service

Schnelle Hilfe rund um die Uhr

Wer außerhalb der regulären Sprechzeiten ärztliche Hilfe benötigt, kann sich an die Nummer mit den „Elfen“ wenden. Der rund um die Uhr erreichbare Service mit der Nummer 116 117 („Elf 6 und Elf 7“) umfasst mehrere Leistungen.
kommmitmensch
Abbildung des KulturCheck

Wie checkt man die Präventionskultur?

Mit dem KulturCheck steht ein praktisches Analysetool zur Verfügung. Es dient zur Bestandsaufnahme und Weiterentwicklung der Kultur der Prävention in Unternehmen und Einrichtungen ab einer Größe von mindestens 50 Beschäftigten.
Tipps & Arbeitshilfen
Frau fährt mit E-Scooter auf der Straße

Sichere Fahrt mit dem E-Scooter

E-Scooter finden immer häufiger ihren Platz im städtischen Verkehr. Um sicher unterwegs zu sein, gibt die Aktion „Runter vom Gas“ Tipps für das Fahren von E-Scootern. Broschüren und Kurzfilme informieren über den richtigen Umgang mit den Rollern.
Video
Ausschnitt Napo auf dem Dach

Napo in ... Hoch hinaus

Napo ist ein etwas unglücklicher Held: Sicheres Verhalten liegt ihm nicht gerade im Blut und die verwirrenden Anweisungen seines Chefs tun ein Übriges, ihn weiter zu verunsichern. In seinem neuen Film will (oder muss) Napo hoch hinaus.
Verkehrssicherheit
Motiv Sicher mobil im Alter

Mit Rücksicht läuft’s besser

Um den Schutz Älterer im Straßenverkehr zu verbessern, hat der Deutsche Verkehrssicherheitsrat(DVR) Ende 2019 eine Kampagne gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gestartet.
Stellungnahme

Arbeitsmittelprüfung in Corona-Zeiten

Durch die während der Corona-Pandemie bestehenden Einschränkungen, können in Einzelfällen Prüfungen von Arbeitsmitteln nicht durchgeführt und Prüfpflichten von Arbeitsmitteln nicht eingehalten werden.
Wettbewerb
Logo: Sächsischer Staatspreises für Design 2020

Staatspreis für Design

„Design macht Arbeitsschutz attraktiv“ – so heißt der neue Sonderpreis, der im Rahmen des Sächsischen Staatspreises für Design 2020 verliehen wird. Erstmals rückt ein deutscher Designpreis die Gestaltung für eine lebenswerte Arbeitswelt in den Fokus.
kommmitmensch
Drei Frauen im Gespräch

Ins Gespräch kommen

Wer Beispiele aus dem eigenen Arbeitsalltag diskutieren und Verbesserungsmaßnahmen sammeln möchte, sollte sich die „kommmitmensch-Dialoge“ ansehen. Die Box, die es für „Unternehmen“ und „Bildungseinrichtungen“ gibt, regt spielerisch zur Diskussion an.
App
Screenshot der App

App gegen dicke Luft

Zu viel Kohlendioxid (CO2) in der Innenraumluft kann die Gesundheit beeinträchtigen. Das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) und die Unfallkasse Hessen haben deshalb eine App, den „CO2-Timer“, entwickelt.
kommmitmensch
Präventionskultur Motiv

Präventionskultur nahegebracht

Wie lassen sich Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten vermeiden? Wie kann man die Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit erhöhen? Die Antwort scheint banal: Mit einer umfassenden Präventionskultur.
Umfrage
Portrait einer jungen, blonden Frau.

Lob, Kritik und gute Ideen

Wir haben im Sommer dazu aufgerufen, an einer Befragung zum Magazin „arbeit & gesundheit“ teilzunehmen. Vielen Dank, für die große Resonanz und die rege Teilnahme. Insgesamt bescheinigen die Ergebnisse eine hohe Zufriedenheit mit der Zeitschrift.
Broschüre
Foto betriebliche Gesundheitsangebote

Betriebliche Gesundheitsangebote

Rauchentwöhnung, Programme für gesunde Ernährung, Arbeitssicherheit: Unternehmen können viele Maßnahmen ergreifen, um die Gesundheit ihrer Beschäftigten zu erhalten sowie Unfällen und arbeitsbedingten Erkrankungen vorzubeugen.
Studie
Eine Person arbeitet mit einem Tablet.

Belastungsfaktor digitales Arbeiten

Zeitersparnis, Arbeitseffizienz, bessere Kontrolle – digitalisierte Arbeitsprozesse haben viele Vorteile. Doch der Umgang mit digitalen Technologien und Medien kann auch belasten. Zwölf Belastungsfaktoren identifiziert eine repräsentative Befragung.
Wettbewerb
Portrait einer jungen Frau.

Frei statt abhängig

Sicherheitsbeauftragte können Azubis in ihrem Betrieb oder ihrer Einrichtung ermuntern, sich mit dem Thema Suchtprävention auseinanderzusetzen, indem sie sich am JWSL-Kreativwettbewerb beteiligen. Die Einreichungsfrist läuft bis zum 29. Februar.
kommmitmensch
Unfälle verhindern? Schlaue Idee!

Unfälle verhindern? Schlaue Idee!

Die Präventionskampagne kommmitmensch der gesetzlichen Unfallversicherung setzt ab sofort einen Schwerpunkt: Sie ruft die Menschen in Betrieben und Einrichtungen dazu auf, mehr Wert auf Sicherheit im Straßenverkehr zu legen.
Verkehrssicherheit

Hilfe suchen, Hilfe finden

Häufig ist ein Verkehrsunfall ein einschneidendes Erlebnis für alle Betroffenen. Damit sind nicht nur die Unfallbeteiligten gemeint, sondern z. B. auch Zeugen oder Angehörige. An sie alle richtet sich das Informationsportal „Hilfefinder“.
Verkehrssicherheit

Sicher unterwegs mit dem E-Scooter

Seit 15. Juni 2019 sind elektrisch angetriebene Tretroller, sogenannte E-Scooter, für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen. Sie sollen Mobilität modern und umweltfreundlich machen.
Internetportal

Leben mit Behinderung

„Ihr Wegweiser zum Thema Leben mit Behinderungen“ lautet die Überschrift auf der Startseite eines Internetportals, das vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) bereits seit zehn Jahren betrieben wird und nun komplett neu gestaltet wurde.
Verkehrssicherheit
Logo Berlin nimmt Rücksicht

Erst Schulterblick, dann aussteigen

Unfälle, an denen Pkw und Fahrräder beteiligt sind, werden häufig durch unaufmerksam geöffnete Autotüren verursacht. Um diese Dooring-Unfälle zu vermeiden, ist der Schulterblick vor dem Aussteigen unabdingbar.
Programm

Sucht und Abhängigkeit

Zum Start der Berufsausbildung im September beginnt das neue JWSL-Programmjahr zum Thema "Suchtprävention". Ziel ist es, die Auszubildenden für die Themen Sucht und Konsum zu sensibilisieren und ihnen die Risiken bewusst zu machen.
Video
Gernot Hassknecht

Hassknecht auf 180

Gernot Hassknecht, bekannt als zorniger Meckerer aus der „heute Show“ des ZDF, knöpft sich in diesem Jahr in kurzen Video-Clips Verkehrssünderinnen und Verkehrssünder vor.
kommmitmensch
Ein Computer

Zuhören ist angesagt

Was passiert, wenn der Chef die Bedenken seines Teams konsequent überhört? Wenn die Teammitglieder nicht in wichtige Entscheidungen einbezogen werden? Ein Video-Clip der Präventionskampagne kommmitmensch zeigt es.
Statistik
Balkengrafik der häufigsten Berufskrankheiten

Häufigsten Berufskrankheiten

Die Bilanz der gesetzlichen Unfallversicherung zu den häufigsten bestätigten Berufskrankheiten belegt, dass es in den letzten Jahren wenig Veränderung gegeben hat. Die häufigste bestätigte Berufskrankheit sind nach wie vor berufsbedingte Ekzeme.
Web-Dokumentation
Ein Computerbildschirm mit einem Roboter

Wissen schafft gesunde Arbeit

Welchen Beitrag können Wissenschaft und Forschung zur Gestaltung und Sicherung menschengerechter Arbeitsplätze leisten? Dieser Frage geht die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) in Web-Dokumentationen nach.
Umfrage
Weniger online, weniger Stress

Weniger online, weniger Stress

Ein Umfrage-Ergebnis der DAK zeigt, wie man von jungen Leuten lernen kann: Zum Jahreswechsel 2018/2019 befragte die Krankenversicherung Menschen nach ihren Vorsätzen für das neue Jahr.
kommmitmensch
Eine Gruppe Arbeiter unterhält sich

Nützliche Gesprächsformate

Praktische Anleitungen, wie die Kommunikation zu Themen der Sicherheit und Gesundheit im Betrieb verbessert werden kann, bietet die neue Praxishilfe „Gemeinsam besser kommunizieren: Gesprächsformate für eine gute Kultur“.
Broschüre
Ein Mann hat Rückenschmerzen

Beschäftigten den Rücke stärken

Rückenschmerzen sind weit verbreitet. Oft gehen sie auf eine Muskel-Skelett-Erkrankung (MSE) zurück. Um diesen vorzubeugen, empfiehlt sich eine Besichtigung und Beratung durch Aufsichtspersonal.
App
Ein Hörschutz hängt an auf einer Stange

Lärmmindernde Produkte

Das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) hat in einer Web-Anwendung Bezugsquellen für geräuscharme Werkzeuge, Materialien, Bauelemente und Einrichtungen zur Lärmminderung umfassend zusammengestellt.
Regeln
Sicherheitsausrüstung

PSA-Verordnung

Für die Persönliche Schutzausrüstung (PSA) von Beschäftigten gilt seit dem 21. April 2018 die europäische Verordnung (EU) 2016/425. Die DGUV gibt mit Antworten auf die wichtigsten Fragen Hilfestellung für die richtige Anwendung der neuen „PSA-Verordnung“.
Tipps & Arbeitshilfen
Ein unmotivierter Mann sitzt vor einem Computer

Unmotiviert und freudlos

Manche Beschäftigte gehen ihrem Job tagtäglich nach, doch vom Gefühl her haben sie eigentlich schon gekündigt. Das ist weder gut für sie selbst noch für das Unternehmen. Denn es gibt Hinwiese darauf, dass sie dadurch langfristig gesundheitliche Probleme entwickeln.
Prävention
Frau steht am Schreibtisch

Gesund und sicher im Büro

In so gut wie jedem Betrieb, und eben nicht nur in der klassischen Verwaltung, gibt es Büroarbeitsplätze. Entsprechend ist auch die neue DGUV Regel 115-401 „Branche Bürobetriebe“ universell anwendbar.
Verkehrssicherheit
Autobahnplakat SMS Tod

Handyverbot hinterm Steuer

Hinterm Steuer hat das Handy in der Hand nichts verloren. Denn wer mit 50 km/h unterwegs und nur eine Sekunde abgelenkt ist, legt bereits 14 Meter im Blindflug zurück.
Verkehrssicherheit

Pkw winterfest gemacht

Vom Spätherbst bis ins Frühjahr hinein sind Glätte, Frost und Schnee keine Seltenheit. Wer nicht auf den öffentlichen Nahverkehr umsteigen kann, ist mit diesen Tipps bestens für das Autofahren unter erschwerten Bedingungen gerüstet.
Video
Videomotiv zu Staub am Arbeitsplatz

Staub am Arbeitsplatz

Welche Gefährdungen durch Staub entstehen können, zeigt der Film der DGUV „Napo in … Staub am Arbeitsplatz“ anhand alltäglicher Arbeitssituationen. Er betont die Wichtigkeit, die Staubbelastung zu kontrollieren und Maßnahmen einzuleiten.
Rückengesundheit
Mann fasst sich an den Rücken

Rückencheck

Beschäftigte können mit dem Online-Check „Rückenfit am Arbeitsplatz – der Check“ ihren Umgang mit körperlichen Belastungen bei der Arbeit überprüfen.
Gesundheitsschutz
Foto von einem sonnenverbrannten Arm

Folgenreiche Bräune

Um für die Gefahren von UV-Strahlung zu sensibilisieren, hat Dr. Titus Brinker die „Sunface App“ entwickelt. Sie zeigt die Langzeitfolgen von UV-Strahlung nach einem Sonnenbad oder Solariumbesuch.
Prävention
Symbolbild Gewaltübergriffe in der Pflege

Gewaltprävention

Um Gewaltübergriffen in der Pflege präventiv begegnen zu können, hat das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) das Portal „Gewaltprävention in der Pflege“ entwickelt.
Regeln
Verkehrsschilder

Verkehrsregeln

Um Fehlverhalten vorzubeugen und die Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen, weist die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) auf fünf populäre Irrtümer hin.
Leistungsangebot
Frau berät am Krankenbett

Peer-Beratung

Die gesetzliche Unfallversicherung bietet zusätzlich zum Reha-Management die Peer-Beratung an. Eine Unterstützung auf Augenhöhe.
Gesundheitsförderung
Ausgewogene Ernährung

Gesunde Ernährung

Um sich ausgewogen und genussvoll im Alltag zu ernähren, empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE), zehn Regeln zu befolgen. Diese wurden nun aktualisiert und konkretisiert.

Kampagne
Rückansicht eines Polizeibeamten

Stark für Deutschland

Das Bundesministerium des Innern (BMI) hat die Kampagne „Stark für dich. Stark für Deutschland.“ gestartet. Damit möchte das BMI das gesellschaftliche Klima gegenüber uniformierten Polizei- und Rettungskräften verbessern.

Neuregelung
Schwangere am Schreibtisch

Gesetzlicher Mutterschutz

Seit Anfang 2018 gelten die vom Bundes­rat am 12. Mai 2017 ver­ab­schiedeten Änderungen des Mutterschutz­rechts. Mit der Neu­fassung passt sich der Mutter­schutz den An­forder­ungen der modernen Gesellschaft an.

Umfrage
Themenmotiv Zufriedenheit

Zufrieden mit der Arbeit

Um den aktuellen Präventionsbedarf in Deutschland zu ermitteln, befragt die Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) regelmäßig stichprobenartig 2.000 Erwerbstätige zum Stellenwert ihrer Arbeit.

Forschungsbericht
Schweißer bei der Arbeit

Optische Strahlung beim Schweißen

Ein neuer Forschungsbericht der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin liefert Emissionsmodelle, die eine Gefährdungsbeurteilung an Arbeitsplätzen von Schweißern vereinfachen.
Sicherer Arbeitsweg
Müdigkeit ist besonders gefährlich beim Pendeln

Müdigkeit beim Pendeln

Müdigkeit ist eine der Hauptursachen von Verkehrsunfällen, vor allem früh morgens. Beschäftigte, die zur Arbeit pendeln, sollten daher unbedingt ihren Schlafrhythmus und ein paar andere Dinge beachten.
App
App - Umgehen von Schutzeinrichtungen

Umgehen von Schutzeinrichtungen

Die Manipulation an Schutzeinrichtungen sorgt für zahlreiche Arbeitsunfälle an Maschinen. Eine neue App hilft, Maschinen auf Manipulationsanreize zu untersuchen.
GESTIS-DNEL-Liste
Gefahrstoff-Informationssystem

Gefahrstoff-Informationssystem

Eine Liste mit Beurteilungsmaßstäben für Gefahrstoffe hilft bei der Bewertung, wie und in welchen Mengen Personen am Arbeitsplatz einem gefährlichen Stoff ausgesetzt sein dürfen.
Video
Das Bild zeigt mehrere Menschen in unterschiedlicher Berufskleidung, die beisammen stehen. Darüber liegt ein Video-Symbol.

Lösungsorientierte Ideentreffen

Zwei Filme der DGUV zeigen, wie Mitarbeitende in Kleinbetrieben Ideen in die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz einbringen können.
Video
Berufskrankheit – was ist das eigentlich?

Berufskrankheit – was ist das eigentlich?

Erklär-Video zu den Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen, damit eine Erkrankung als Berufskrankheit anerkannt wird.


Aushang für das Schwarze Brett

Poster als PDF

Wie man sich vor Ansteckung schützt

Wenn eine ansteckende Krankheit sich länderübergreifend ausbreitet, spricht man von einer Pandemie. Das Coronavirus, das seit Anfang 2020 die Medien beherrscht, ist solch ein Fall.

Poster als PDF

Kommen Sie entspannt zur Arbeit!

Viele Beschäftigte erleben Stress und Ärger, wenn sie zur Arbeit fahren. Dabei gibt es gute Möglichkeiten, den Arbeitsweg auch erholsam zu gestalten.

Poster als PDF

Alle können Lärm im Büro reduzieren

Ein hoher Geräuschpegel stört beim konzentrierten Arbeiten und kann sogar gesundheitliche Beschwerden hervorrufen. Als Beschäftigte können Sie mithelfen, die Belastung durch Lärm in Ihren Räumlichkeiten zu verringern.

Poster als PDF

Gebäude-Evakuierung im Notfall

Feuer, Überschwemmung oder austretendes Gas sind drei Beispiele, die ein rasches und geordnetes Verlassen des Betriebsgebäudes erforderlich machen. Dann ist es wichtig, dass alle Beschäftigten diese Punkte kennen und sie beherzigen.

Poster als PDF

Gemeinsam für sichere und gesunde Arbeit

Die Arbeitswelt wandelt sich. Was bleibt, ist das Ziel, Arbeit möglichst sicher und gesund zu gestalten.

Poster als PDF

Umgang mit der Schutzbrille

Die Schutzbrille ist ein wichtiger Bestandteil der Persönlichen Schutzausrüstung (PSA). Damit sie ihren Zweck dauerhaft erfüllt, sind einige Punkte zu beachten.

Poster als PDF

Herzgesund leben und arbeiten

Alle Beschäftigten können dafür sorgen, dass ihr Herz fit bleibt. Ausschlaggebend ist nicht zuletzt ein gesunder Lebensstil. Die folgenden Tipps helfen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen gezielt vorzubeugen.

Poster als PDF

Alle machen mal was falsch

Fehler können allen im Betrieb passieren. Wichtig ist, offen darüber zu sprechen. Nur so lässt sich aus Fehlern lernen. Die folgenden Tipps helfen beim angstfreien und lösungsorientierten Umgang mit Fehlern.

Poster als PDF

Erholsamer Urlaub in Sicht

Auch wenn die meisten sich auf die warme Jahreszeit freuen: In Sachen Verkehrssicherheit hat auch der Sommer seine Tücken. Da hilft es, sich gut vorbereitet ans Steuer zu setzen.

Poster als PDF

Abbiegeunfälle vermeiden

Immer wieder kommt es zu schweren Wegeunfällen mit Personen, die zu Fuß oder auf dem Fahrrad unterwegs sind – besonders wenn ein Pkw, Lkw oder Bus abbiegen möchte. Eines ist dringend erforderlich: aufeinander achtgeben!

Poster als PDF

Erste Hilfe im Betrieb

Wenn etwa bei der Arbeit in einer Küche jemand nach einem tiefen Schnitt in den Finger das Bewusstsein verliert, ist schnelle Hilfe gefragt. Ersthelferinnen und Ersthelfer in Betrieben und Einrichtungen sind unverzichtbar.

Poster als PDF
Bildmotiv zum Aushang: Sehen und gesehen werden

Sehen und gesehen werden

Vorsicht, Rücksicht und gute Sichtbarkeit: Das sind die Voraussetzungen für einen sicheren Verkehr. Das gilt für alle, die am Straßenverkehr teilnehmen – zu Fuß, mit dem Fahrrad oder motorisiert.

Poster als PDF
Poster Wundversorgung bei Stech- und Schnittverletzungen

Wundversorgung

In Arbeitsumgebungen kann es zu Stech- und Schnittverletzungen kommen. Hier die wichtigsten Tipps zur Wund­ver­sorgung.

Poster als PDF
Vorschau des Aushangs

Feedback geben: bitte wertschätzend!

Dinge beim Namen zu nennen, ist nicht nur eine Aufgabe von Führungskräften. Mit den „drei W“ – Wahrnehmung, Wirkung, Wunsch – funktioniert das auch bestens in der Kommunikation unter Kolleginnen und Kollegen.

Poster als PDF
Vorschau: Poster zum Thema Rücken, Muskeln, Gelenke

Rücken, Muskeln und Gelenke

Beschäftigte können eine ganze Menge dazu beitragen, ihren Bewegungsapparat gesund zu halten. Auch im Job – und ganz besonders dort! Hier einige Tipps.

Poster als PDF
Was man über Sonnenstrahlung wissen sollte

Was man über Sonnen­strahlung wissen sollte

Es gibt so einiges an verbreitetem Irr­glauben zur Auswirkung von UV-Strahlung auf die Haut. Das Problem: Wer daran glaubt, geht ein erhebliches Gesundheits­risiko ein.

Poster als PDF

Der stets passende Gehörschutz

Die Auswahl an Gehörschützern ist groß. Dabei ist es wichtig, dass die Gehörschützer zu den jeweiligen Beschäftigten, ihren Bedürfnissen und ihrer Tätigkeit passen. Drei Arten werden unterschieden.

Poster als PDF

Der sichere Fußweg zur Arbeit

Regen, feuchtes Laub, Schnee und Eis: Diese fünf Tipps helfen, Rutschpartien zu vermeiden.

Poster als PDF
Poster - Sicherheitsbeauftragte im Betrieb

Safety first ...

Ihre Sicherheits­beauftragten – unter­­stützen Sie, wenn ...

Poster als PDF

Arbeitsplätze ins richtige Licht rücken

Bei der passenden Beleuchtung gilt nicht unbedingt "je heller, desto besser" ...

Poster als PDF

Gesund arbeiten: So sitzen Sie richtig

Achten Sie darauf, dass ...

Poster als PDF
Poster - Anti-Hitze-Tipps

Anti-Hitze-Tipps

Kühle Maß­nahmen für heiße Som­mer­tage: Cool bleiben mit diesen Anti-Hitze-Tipps.

Poster als PDF
Poster: Pause machen - aber richtig!

Richtig Pausen machen

Pausen helfen, Stress entgegenzuwirken und die eigene Leistungsfähigkeit zu erhalten. Tipps fürs Pausemachen.

Poster als PDF

Ganz bei sich und der Sache

Im Arbeitsalltag geht es oft hektisch zu. Achtsamer Umgang mit sich selbst und mit der Umgebung trägt dazu bei, Stress zu reduzieren sowie die Sicherheit und Gesundheit zu fördern. Diese Tipps zeigen, wie Achtsamkeit im Job gelingen kann.

Poster als PDF

Pkw winterfest gemacht

Vom Spätherbst bis ins Frühjahr hinein sind Glätte, Frost und Schnee keine Seltenheit. Wer nicht auf den öffentlichen Nahverkehr umsteigen kann, ist mit diesen Tipps bestens für das Autofahren unter erschwerten Bedingungen gerüstet.